Bockwindmühle Klockenhagen | © Stadt Ribnitz-Damgarten Bockwindmühle Klockenhagen | © Stadt Ribnitz-Damgarten
Bockwindmühle Klockenhagen | © Stadt Ribnitz-Damgarten
Bockwindmühle Klockenhagen | © Stadt Ribnitz-Damgarten

Bockwindmühle Klockenhagen

Windmühlen, Wassermühlen

Historisch-ländliches Ensemble

Das Freilichtmuseum in Klockenhagen zeigt ein ländliches Gebäudeensemble aus dem 17. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Dazu gehören neben niederdeutschen Hallenhäusern, Landarbeiterkaten, Spritzenhaus, Backhaus und Dorfkirche auch eine Bockwindmühle.

Die Mühle wurde 1795 in Groß Ernsthof bei Wolgast erbaut und war dort bis 1950 in Betrieb. 1980 wurde sie abgebaut, nach Klockenhagen überführt und in den Jahren 1982 bis 1988 originalgetreu wieder aufgebaut. Sie erhielt neue Flügel, die für eine Besegelung ausgelegt sind. Die Technik wurde nur teilweise wieder eingebaut.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Bockwindmühle Klockenhagen | Mecklenburger Straße 57, 18311 Klockenhagen

Kontakt

 

Bockwindmühle Klockenhagen

Mecklenburger Straße 57
18311 Klockenhagen
038321 2775 Karte